Mittwoch, 10. November 2010

Goldblase

Gold Bubble engineered by Zoellik & Goldman Sachs




Die Signatur des Log Periodic Power Laws (rot) ist deutlich im Verlauf der Monatsdurchschnittspreise in US$ (grau, normiert auf den Stand 01/2000) zu erkennen. Die Anpassung des LPPL  Parametervektors wurde mit Hilfe des Levenberg Marquardt Algorithmus (kurz LMA)
vorgenommen.
Lesen Sie dazu auch bitte (LPPL, die Formel gegen den Absturz)
Den aktuellen Vorschlag des Weltbank - Chefs Zoellik zu einem neuen Goldstandard sollten Sie im Licht dieser bemerkenswerten Untersuchungen und unter Beruecksichtigung der Tatsache, dass es sich bei Zoellik um einen ehemaligen Goldman Sachs Mitarbeiter handelt wuerdigen.

Sapere Aude!

Georg Trappe 

Wer sich dafuer interessiert, welche "Mechanik" hinter dem rapiden Vertrauensverlust, der sich in dieser Preisentwicklung manifestiert, steckt, kann das hier nachlesen.



1 Kommentar:

  1. Gut, dass Sie auf diese beiden Punkte besonders hinweisen. Ich hatte in meinem Post zu Zoellicks Idee vergessen zu erwähnen, dass er von Goldman kommt. Mit Blick darauf sollte man dann vielleicht noch ergänzen, dass er mit seiner nebulösen Idee ganz nebenbei auch noch zur Verschärfung der Situation der defizitären Euro-Staaten beigetragen hat. Große Klasse, der Mann!

    Gruß
    SLE

    AntwortenLöschen