Montag, 23. Juli 2012

Fuehren durch Vorbild. Was wir von Banken, ihren Eigentuemern, Managern und ihren Grosskunden lernen koennen.

-
-
-
"Anders als die Politik haben "die Finanzmärkte" per se keine eigenen Ziele. Sie sind Instrumente, mittels deren die Akteure ihre individuellen Ziele erreichen. Gemäß der Logik der Marktwirtschaft führen die individuellen Aktionen einzelner Kapitalanbieter und -nachfrager dabei im Ergebnis zu einer Erhöhung der gesamtwirtschaftlichen Wohlfahrt. ....
Banken und Finanzmärkte erfüllen zwei sehr grundlegende wirtschaftliche Funktionen. Sie vermitteln Kapital von Gläubigern zu Schuldnern, und sie verteilen finanzielle Risiken auf diejenigen, die diese am besten tragen können und wollen." Rolf E. Breuer, Deutsche Bank
-
usw. usf.
-
Sapere Aude!

Georg Trappe

...
Goldman-Banker Dibelius: „Banken müssen nicht das Gemeinwohl fördern“ - weiter lesen auf FOCUS Online: https://www.focus.de/finanzen/banken/goldman-banker-dibelius-banken-muessen-nicht-das-gemeinwohl-foerdern_aid_470892.htm

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen