Freitag, 31. August 2012

Bundesbank Daten enthuellen Verursacher der Eurokrise

Unter der unspektakulaeren Ueberschrift "Auslandsforderungen deutscher MFIs gegenüber der Südperipherie und Irland" liefert Querschuesse mal wieder grosses Kino.



In der ihm eigenen Bescheidenheit enthuelt Steffen mal kurz mit zwei, drei Diagrammen die wahren Verursacher der Eurokrise. Das  traurige ist, kaum einer bemerkt es! Denn die Mainstreammedien stehen den meisten Mitbuergern mit ihrer systemkonformen und nur scheinbar kritischen aber die Fakten vernebelnden Berichterstattung tonnenschwer auf der Leitung. Seit Mitte 2003 haben die deutschen!!! Banken ihre Kredite an die sog. PIIGS von ca. 250 Mrd. auf fast 580 Mrd. bis Anfang 2008 mehr als verdoppelt und so einen grossen Teil der Exporte der deutschen Industrie dorthin finanziert. Mitte 2007 mussten die selben deutschen!!! Banken erkennen, dass sie in ihrem Groessenwahn einem perfiden Betrug durch ihre Wall Street Kollegen auf den Leim gegangen waren und begannen die zuvor vergebenen Kredite an die ausgerechnet durch die Wall Street "PIIGS" getauften Nachbarlaender zurueck zu fordern (siehe auch hier). Und zwar in dem gleichen atemberaubenden Tempo, wie sie sie zuvor vergeben hatten. Wenn man die Bedeutung einer derartig massiven Umkehr der Kapitalfluesse fuer eine Volkswirtschaft verstanden hat, dann wundert man sich, dass in den betroffenen Laendern die Banken und die Wirtschaft nicht schon laengst zusammen gebrochen sind. Zum Glueck gibt es den Target2 Mechanismus, der die abfliessenden Kredite durch Zentralbankgelder ersetzt. Allerdings werden damit auch die Risiken dieser Kredite von den privaten deutschen!!! Banken auf die oeffentlichen Institutionen des Eurosystems verschoben. Da die US Ratingagenturen die Kreditwuerdigkeit der betroffenen Staaten und deren Banken Zug um Zug in Grund und Boden herabgestuft haben, um einen aehnlichen Kapitalabfluss, wie den hier beobachteten, aus dem US$ in den Euro zu unterbinden, gelingt es den hiesigen Eliten in Wirtschaft und Politik nicht, trotz gigantischer Rettungsschirme, diese desastroese Entwicklung zu stoppen geschweige denn umzukehren. Vielmehr sahen und sehen sich reiche Inlaender der sog. "PIIGS" zunehmend veranlasst, dem Beisiel der deutschen!!! Banken zu folgen und ihre Gelder in vermeintlich sichere Haefen, wie z.B. US Staatsanleihen;-), zu transferieren. Das dabei inzwischen die Wirtschaft halb Europas vor die Hunde geht, scheint dabei keine Rolle zu spielen.
Sapere Aude!
Georg Trappe
Ergaenzung 1.Sept. 2012:
Ohne Worte. Quelle

Portugal:
Italien:
Irland:
Griechenland:
Spanien:
Frankreich:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen