Sonntag, 2. Dezember 2012

Das zentrale Problem in Europa

Nachdem Moody's den ESM von Aaa auf Aa1, mit der Begruendung dass kuerzlich Frankreich herabgestuft wurde, ebenfalls herabstuft, wird Michael Huether, u.a. Vorstand der Atlantik Bruecke und Mitglied des Kuratoriums der Intiative Neue Soziale Marktwirtschaft, von der Welt mit der Schlagzeile zitiert:"Frankreich ist das zentrale Problem in Europa".
Nein Herr Huether, nicht Frankreich ist das zentrale Problem in Europa, sondern Sie und die grosse Zahl ihrer denkfaulen, bornierten Kollegen in Wirtschaft und Politik sind das Problem. Sie haben von den wirtschaftlichen Zusammenhaengen, die die Krise ausgeloest haben und staendig verschaerfen keine Ahnung. Sie haben weder die Funktionsweise noch die fatale Wirkung des Geld- und Bankensystems verstanden. Sie uebersehen die destruktive Wirkung staendig voranschreitender Konzentrationsprozesse auf allen Ebenen der Wirtschaft. Sie erkennen die deflationaeren Auswirkungen einer elementaren "Erfolgsformel" nicht. Oder aber, was nicht unwahrscheinlich ist, Sie haben dies alles verstanden und ignorieren es aus niegrigen Beweggruenden und im Interesse ihrer

Mit Verlaub, Herr Huether, Sie und Ihresgleichen sind......das zentrale Problem in Europa.

Sapere Aude!

1 Kommentar:

  1. Danke!
    Deutliche Worte, nicht nur in Sach-, sondern auch in "Personal-"Fragen werden gebraucht.

    AntwortenLöschen