Montag, 28. Januar 2013

US Ratingagenturen eine strategische Waffe

Vor einiger Zeit hatte ich mit einem Artikel auf die strategische Bedeutung der Ratingagenturen hingewiesen und anhand der Zeitablaeufe die Vermutung geaeussert, dass diese strategisch wichtigen Einrichtungen von amerikanischer Seite gezielt eingesetzt wurden/werden, um den Euro als Alternative zum US$ zu diskreditieren. Dieser Artikel fand als einer der meist gelesenen des Blogs eine gewisse Beachtung, die mit der aktuellen Sanktion der SEC gegen die Ratingagentur Egan Jones, die die USA bereits dreimal herabgestuft hatte, eine beachtliche Unterstreichung erfaehrt.

Sapere Aude!

Georg Trappe

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen