Montag, 28. Oktober 2019

Gleichgewichtstheorien und die eskalierenden Ungleichgewichte

Der Versuch eine Wirtschaft, die nur funktioniert, wenn die wirtschaftlichen Ungleichgewichte in Form von Bankbilanzen = Schulden = Ersparnissen ständig wachsen, mit Gleichgewichtstheorien zu erklären, muss unweigerlich in ein gigantisches Desaster führen.

Eskalierendes US Handelsdefizit

Eskalierendes US Haushaltsdefizit

Knappe Liquidität

Trotz massiver Notenbankinterventionen und Geldschwemme

Und das Geld allen Gleichgewichtstheorien zum Trotz den Berg hinauf fliesst, hat mit diesen Problemen natürlich nichts zu tun.

Sapere Aude!

Georg Trappe

Kommentare:

  1. Sie verstehen das nicht Herr Trappe.

    Das Problem (X) sind doch: "Die Migranten", "Die Links Grün versifften", "China", "Die Sozialschmarotzer", "Der Staat", "Die Juden", "Die Russen"...(*)

    (*) (Bitte aus der Liste die einfachste und dümmste Erklärung für das momentane Problem (X) auswählen damit auf KEINEN FALL der Eindruck entsteht die Fettaugen wären möglicherweise das Problem.)

    AntwortenLöschen
  2. Es tut mir leid, ich habe diesen Kommentar erst heute (25.3.2020) gesehen und frei geschaltet.
    -
    Wachstum unter Wettbewerbsbedingungen erzeugt prinzipbedingt inhomogenes Wachstum. Stark unterschiedliches Wachstum über längere Zeiträume führt zu rechtsschiefen Verteilungen, die über Zeit immer rechtsschiefer werden. Das hat Nichts mit Herkunft, Parteizugehörigkeit, geografischer Lage, sozialem Status, der Relegionszugehörigkeit, der Nationalität.... zu tun. Aber wem sage ich das ;-).
    -
    Man kann sogar soweit gehen, wie es Fargione et. al. getan haben, und sagen, das selbst die Fettaugen und ihre Entstehung ein Produkt des Zufalls in einem stochastisch multiplikativen Prozess sind. Leider ist es offenbar so, dass selbst ein solcher Freispruch von der Intention, dem Verständnis nicht den Weg frei macht.
    -
    Die Vorstellung, dass das endlose Streben nach "Mehr" sowohl in der sozialen Dimension = Wettbewerb und wie auch in der Dimension Zeit = Wachstum der Königsweg ist und unter dem Strich weniger schwere Probleme erzeugt als löst, ist offenbar entgegen immer deutlich sichtbar werdender Evidenz tief verwurzelt.

    AntwortenLöschen